Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Harte Fakten

Datum & Uhrzeit

26.08.2017 ab 13 Uhr

Ort

Neue Isenburg
Baldeney 36
45134 Essen

Gute Parkmöglichkeiten

Heimliche Liebe (Minigolf/Hotel, kein Swinger-Parkplatz ;)
Baldeney 33
45134 Essen

Teilnehmerbeitrag

Dem Konzept entsprechend gibt es keinen Teilnehmerbeitrag.

Zur Facebook-Veranstaltung

Setting

Es ist noch nicht lange her, seit Falkenstein um den Landstrich erweiterte wurde, der zuvor als Hagens Wacht bekannt war. Das Land ist weit und zu großen Teilen noch unentschlossen, was diesen Landstrich zu einem Ziel für Pioniere und Glücksritter, aber auch für Strolche, Gauner und Räuber macht. Vielleicht gibt es hier ja etwas zu holen? Vor allem gibt es hier aber Ruinen ehemaliger Festungsanlagen. Und diese sind sicherlich einer Untersuchung wert!

Falkenstein liegt im Ostreich, auch bekannt als das östliche Siegel Mythodeas. Da dem sogenannten „Finstervolk“ (das sind Rassen wie Orks, Goblins und Drow, aber auch Chaosanbeter und ähnliche) die Einreise in den Osten untersagt ist und diese grundsätzlich als vogelfrei gelten, möchten wir bitten solche Konzepte nicht zu bespielen.

Das Herzogtum Falkenstein kann man ansonsten am besten als bodenständigen Landeshintergrund mit nur geringen Fantasy-Anteilen beschreiben. 

Konzept

Bei den „Begenungen im falkensteiner Hinterland“ handelt es sich um eine Veranstaltung nach dem Konzept eines autonomen, anarchistischen LARPs. Doch was genau soll das jetzt bedeuten? Dazu zitiere ich eine Passage aus dem passenden Artikel aus dem LARP Wiki:

„Autonom-Anarchistisches Larp ist eine kurze Variante eines LARPis: Es dauert nur ein paar Stunden, man trifft sich an einem möglichst ambientegerechten Ort zu einer vorgegebenen Zeit.

Diese Variante ist ... als kurzes, intensives Spiel oder zum Experimentieren mit neuen Konzepten gedacht. Ferner gibt es keine SL oder Orga, lediglich eine öffentliche Einladung.“

Konkret heißt dies, dass es keine Orga im klassischen Sinne gibt, die einen Plot definiert, Requisite baut und vor Ort als Spielleiter agiert. Als Orga geben wir lediglich ein Setting vor, in welchem ihr die Möglichkeit habt zu spielen. Ziel ist es ein relativ kurzes, intensives Spielerlebnis zu erzielen.

Bei diesem Konzept ist wichtig, dass jeder Spieler für seinen eigenen Spielspaß genauso verantwortlich ist, wie für den seiner Mitspieler. Es macht also durchaus Sinn sich zu überlegen, ob man den gleichen Charakter wie sonst auch immer spielt oder man aber ein neues Konzept ausprobiert, mit dem man ggf. seinen Mitspielern mehr Spiel anbieten kann. Alternativ bietet es sich auch an, wenn jeder Spieler selbst etwas Plot mitbringt.

Gespielt wird bei den „Begegnungen im falkensteiner Hinterland“ nach den zwei Regeln. Diese besagen:

„Wenn Du angespielt wirst, zeige irgendeine plausible Reaktion. Spiel irgendwas, egal was, aber spiel.“

und

„Wenn Du jemanden anspielst, erwarte keine bestimmte Reaktion. Akzeptiere, was Dein Gegenüber draus macht.“

Entsprechend gilt auch die Opferregel.

Bevorstehende Veranstaltungen